Fragment 411 – Nachts

Ich gehe durch die Nacht, durschreite die großen Lichtkegeln der Straßenlaterne. Schritt für Schritt, die Musik in den Ohren, ich höre das Auftreten der Schuhe auf den rauhen Beton des Gehsteiges nicht und dennoch nehme ich es wahr.

Weiterlesen

Ein Angebot

Die Nacht war stockdunkel, leicht durchflackert vom Schneefall der das Land dieser Tage heimgesucht hatte. Seine Augen waren zusammengekniffen, jede…

Tack 01

Regen hämmerte gegen das doppelwandige Fenster zu meiner Linken. Die undichte Isolierung ließ einen unangenehmen kalten Luftzug in den Raum,…

Auf bald – Teil 1

Ein Buch wird für Menschen geschrieben. Für viele Menschen, obgleich die folgende Geschichte nur für einzige Person ist. Zumindest wird…

Danke Island

Jede Reise hat irgendwann ein Ende. Auch für uns, die wir jeden Tag, jeden Moment und jeden Eindruck dieser herrlichen…

Daginn in Island

Da sind wir nun endlich – Island. Gewinner der „Wo ich immer schon mal hin wollte“-Liste von 2012-2016, heuer ganz…

Fragmente – Teil 565

Über die schweißbenetzte Stirn kullern Tropfen von salzigem Geschmack Jede RItze, Falte, Kehle, Stelle schmiert und riecht Finger kleben, Tasten…